„Einzelhandelslabor Südwestfalen“ im laufenden Betrieb

© Einzelhandelslabor Südwestfalen
© Einzelhandelslabor Südwestfalen

Die Digitalisierung in Stadt, Region und Handel ist ein Dauerthema. Auch die IHKs als Selbstverwaltungskörperschaften der lokalen bzw. regionalen Wirtschaft sind wichtige Akteure in der Auseinandersetzung mit dem Strukturwandel. Aber haben sie tatsächlich Lösungsansätze zu bieten? Die IHK Arnsberg, Hellweg-Sauerland und die Südwestfälische IHK zu Hagen jedenfalls unternehmen bisher wohl die konkretesten Anstrengungen in Sachen Local Commerce. Sie sind Projektpartner des EFRE-geförderten „Einzelhandelslabors Südwestfalen“. Dessen Ziel ist es, „den stationären Einzelhandel mit Workshops und Wissensvermittlung für eine eigene Cross- oder Omni-Channel-Strategie langfristig zu stärken“(more…)

Das Competence Center E-Commerce (CCEC) untersucht lokale Shoppingplattformen

Die deutschlandweit zweite Überblicksstudie zu Ansätzen im Local Commerce (Abb.: CCEC)
Die deutschlandweit zweite Überblicksstudie zu Ansätzen im Local Commerce (Abb.: CCEC)

Bisher lag mit der CIMA-Publikation „Gemeinsam online? Digitale City-Initiativen auf dem Prüfstand“ (PDF-Download ») eine der wenigen Überblicksstudien zu lokalen Online-Marktplätzen vor. Bereits Ende letzten Jahres aber hat das Competence Center E-Commerce (CCEC) mit „Lokale Shoppingplattformen 2016“ eine weitere Orientierungshilfe für Akteure aus Stadtmarketing, City-Management und Wirtschaftsförderung beigesteuert – auch wenn man sich ergänzend zum Scoring eine mutigere Haltung bei der Bewertung gewünscht hätte. (more…)

Umfrage in Niedersachsen: CIMA warnt Städte, den digitalen Zug zu verpassen

Verknüpfte Unternehmen/Organisationen:CIMA Beratung + Management GmbH
© CIMA Beratung + Management GmbH
© CIMA Beratung + Management GmbH

Die CIMA legt in einer aktuellen Wiederauflage der Studie „Gemeinsam online?“ als Umfrage in Niedersachen den Finger in die Wunde des lokalen Einzelhandels. Proaktives Handeln sei gefragt, wenn es um die Online-Sichtbarkeit des Einzelhandels geht. (more…)

„Digitale Aufenthaltsqualität“ in Städten – warum es immer wichtiger wird, sie zu erzeugen

Die Digitale Stadt ist gelebte Urbanität je mehr das Internet zum selbstverständlichen Begleiter des Alltags von Menschen avanciert. Warum machen wir die „digitale Aufenthaltsqualität“ in Städten dann nicht zum gemeinsamen Nenner von Zielvorgaben und finanzieren deren Erzeugung auch jenseits von Fördertöpfen? (more…)

Vitale Innenstädte 2016: Wenn der Wunsch der Vater des Gedankens

Vor kurzem hat das IFH Institut für Handelsforschung/ECC Köln seine Studie „Vitale Innenstädte 2016“ veröffentlicht. Wer sich für 850 Euro darauf einlassen kann, erfährt mehr über die Attraktoren der City. (more…)

Local Commerce – eine Defintion

Local Commerce ist gleichermaßen Veränderungsmanagement in der digitalen Transformation wie ein Ansatz zur online-lokalen Kaufkraftbindung. Wichtig dabei: Die Sicht eines Online-Marketing-Experten spiegelt nicht unbedingt die Sichtweise eines „Kümmerers“ im moderationsintensiven Umfeld von Stadt und Handel wider. (more…)

Wie sehen Verbraucher lokale Online-Marktplätze?

Verknüpfte Initiativen:Online City Wuppertal/F.O.R.U.M.

Lokale Online-Marktplätze werden von Konsumenten hierzulande äußerst positiv wahrgenommen. Das zeigen die Ergebnisse des Consumer Barometers von IFH Köln und KPMG vom Dezember 2015. (more…)

Nach oben